Wie über Nacht aus einer Dampflok eine RAKete wurde

 

Der Lockdown im März machte klar, dass in Sachen Digitalisierung an deutschen Schulen noch ein immens großer Nachholbedarf besteht. Auch an der Rheinischen Akademie Köln (RAK) wurde der abrupte Übergang zum Homeschooling genutzt, um Neues zu erproben und noch vorhandene Defizite Schritt für Schritt auszumerzen.

Einer der digitalen Schrittmacher an der RAK ist Rolf Mohr, Fachlehrer an der Fachschule für Technik der RAK. Er schildert in einem Interview, wie er den Lockdown persönlich erlebt hat, wie der Unterricht gemeistert wurde und welche Unterrichtseinheiten je nach Corona-Lage und künftig generell an der RAK digital gehalten werden könnten.

Das komplette Interview lesen Sie hier.

Kunde: Rheinische Akademie Köln

Weitere Referenzen